Weibliche Jugend A spielt um Meisterschaft der SH-Liga-Pokalrunde

Die weibliche Jugend A der HSG Jörl/DE Viöl spielt in dieser Saison eine überragende Runde. Wurde vor der Saison lange überlegt, ob man den großen Schritt in die SH-Liga wagen sollte, oder doch lieber in der Kreisoberliga zu spielen, erwies sich unser Mut als absolut richtig.

Einige Spielerinnen und Eltern hatten noch eine frühere Saison in Erinnerung, als es ausschließlich hohe Niederlagen gab.

Diese Saison jedoch zeigte sich, dass Mannschaft und Trainer von Woche zu Woche große Fortschritte machen, und so stellten sich bereits in der Vorrunde Erfolge ein. In der stärksten SH-Liga Vorrunde konnten wir einen guten 4.Platz erkämpfen.

Nach der Weihnachtspause ging es dann in der Schleswig-Holstein-Liga Pokalrunde weiter. 10 Spiele hatten wir zu bestreiten, wobei uns die Wege sogar über Hennstedt-Ulzburg, Tills Löwen(Ratzeburg) und die Störtal-Hummeln (Horst) führen sollte.

Unser Ziel war es hier eine gute Rolle zu spielen, und weiterhin den einen oder anderen Sieg einzufahren. Was dann aber geschah, war einfach unglaublich. Die Mädels steigerten sich von Woche zu Woche. Unsere Auslösehandlungen und Spielzüge funktionierten nun immer besser und auf die Abwehr war nahezu immer Verlass. So konnten wir selbst mit nur 9 Spielerinnen unsere Spiele gewinnen, was vor allem auch an dem tollen Kampfgeist und der Einstellung meiner Mädchen lag.

So machten wir das Wunder war, und gewannen alle 10 Spiele. Gerade die Siege gegen den Zweiten Slesvig IF (27-18), auswärts beim Dritten Tills Löwen (32-22) und den Heimsieg gegen Fockbek (33-10) bleiben dabei in Erinnerung. So konnten wir vollkommen überraschend mit 20-0 Punkten die Hauptrundenmeisterschaft gewinnen. Leider konnten wir diese aber nicht feiern, da der Spielausschuss diese Saison durch eine Playoffrunde verlängert! Im Halbfinale um die SH-Liga-Pokalrundenmeisterschaft mussten wir daher nochmals in Hin und Rückspiel gegen den Vierten HSG Fockbek-Nübbel antreten. Diese Spiele entwickelten sich zu echten Krimis.

Fockbek hatte sich im Vergleich zur Saison mit einigen Spielerinnen aus ihrer zweiten Mannschaft verstärkt, welche gerade die Meisterschaft in der KOL gewonnen hatten.

In Fockbek konnten wir nach großen Kampf mit 20-18 gewinnen und so mit einem zwei Tore Polster ins Rückspiel starten.

Dieses Spiel war dann nichts für schwache Nerven. Beide Mannschaften kämpften um jeden Zentimeter Hallenboden. Zur Halbzeit 13-10 sah vieles danach aus, als ob wir den Einzug ins Finale trotzdem schaffen sollten. Bis zur 46.Minute konnten wir uns gar auf 19-14 absetzen.

Doch Fockbek hatte sich immer noch nicht aufgegeben, wir ließen etwas nach und der Gast kam immer näher ran. In der 55.Minute war das Spiel dann tatsächlich komplett gedreht. Wir lagen 22-24 zurück und wären somit ausgeschieden. Eine Auszeit samt Abwehrumstellung und der unermüdliche Wille sorgten dann aber dafür, dass wir mit 28-27 gewinnen konnten. Unser 12 Sieg in Folge.

Nun kommt es also am 30.April in Viöl, in unserer Halle zum absoluten Highlight. Wir spielen gegen Slesvig IF um die Meisterschat der Schleswig-Holstein Liga.

Ein riesengroßer Erfolg schon jetzt, aber nun wollen wir auch den letzten Schritt noch gehen!

Wir hoffen, dass möglichst viele Handballfans an diesem Tag den Weg nach Viöl finden, um uns zu unterstützen, und dieses Spiel zu einem echten Heimspiel werden zu lassen.

An diesem Tage werden alle 4 Finals der A und B-Jugend SH-Ligen in Viöl stattfinden, wir haben das dritte Spiel um 15 Uhr gegen Slesvig IF. Vorher spielen um 11:30 Uhr der VFL Bad Schwartau 2 / HSG Kremperheide/Münsterdorf gegen den TSV Bargteheide das Finale der männlichen Jugend B, um 13:15 Uhr trifft die HSG Weddingstedt/Henstedt/Dleve auf den TSV Klausdorf in der Altersklasse der männlichen Jugend A. Nach dem Spiel unserer weiblichen Jugend A trifft der TuS Lübeck im Finale der weiblichen Jugend B auf die HSG Handewitt-Nord Harrislee 2.

Weitere Informationen können dem Beigefügten Plakat entnommen werden.

SH-Pokal in Viöl

Weitere Neuigkeiten

Handball Camp (2007-2009)
Read more
Saisoneröffnung
Read more
Teamgeist Ausgabe 02-2017/18
Read more
Schule Viöl + HSG Jörl-DE Viöl = Project Partille Cup
Read more
Handball Camp (2003-2006)
Read more